IHR NOTAR

Dr. Daniel Seebach

Ich wurde im Jahr 1977 in Heilbronn (Baden-Württemberg) geboren. Nach Abitur, Zivildienst und einem halbjährigen Volontariat bei einer Bonner Werbeagentur habe ich Jura und Politk an der Universität Bonn und am Institut d’Études Politiques studiert.

Nach dem ersten juristischen Staatsexamen erwarb ich im Jahr 2006 einen Mastertitel (LL.M.) an der University of Chicago Law School (USA) und im Jahr darauf meinen Doktortitel (Dr. iur.) an der Universität zu Köln. Im Anschluss an das zweite juristische Staatsexamen, das ich im Jahr 2009 abgelegt habe, arbeitete ich zunächst als Rechtsanwalt in Köln, bevor ich im Oktober 2011 zum Notarassessor im Bereich der Rheinischen Notarkammer ernannt wurde.

Ich war anschließend in verschiedenen Notariaten im Rheinland tätig und habe von Juli 2013 bis Januar 2014 eine Notarstelle in Brühl verwaltet. Im August 2014 wurde ich zur Geschäftsführung der Bundesnotarkammer nach Berlin abgeordnet und leitete dort das Zentrale Testamentsregister und das Zentrale Vorsorgeregister.
Zum 1. September 2016 wurde ich zum Notar auf Lebenszeit in Lindlar ernannt. Ich bin Amtsnachfolger von Frau Notarin a.D. Heidrun Bach und verwahre ihre Urkunden.

Mich fasziniert am Notarberuf die Vielseitigkeit der Tätigkeit und der Kontakt zu zahlreichen Menschen mit ganz unterschiedlichen Anliegen. Als Notar bekleide ich ein öffentliches Amt und bin zur Neutralität verpflichtet. Gleichzeitig verstehe ich mich als Ihr kompetenter Dienstleister in Sachen Recht. Ich stehe Ihnen auf allen notariellen Tätigkeitsfeldern mit Rat und Tat zur Seite und habe den Anspruch, gemeinsam mit Ihnen – und ggf. in enger Abstimmung mit Ihren sonstigen Beratern – eine nachhaltige, d. h. praktikable und Konflikt vermeidende Lösung für Ihr rechtliches Anliegen zu finden.

Hohe Ansprüche an die Qualität meiner Arbeit, große Einsatzbereitschaft, Verständnis für die Wünsche meiner Klienten und eine unkomplizierte und zügige Abwicklung der Urkundsgeschäfte sind für mich selbstverständlich. Hinzu tritt die Freude an der abstrakten Beschäftigung mit Rechtsfragen. Aus meiner täglichen Praxis heraus sind verschiedene Fachbeiträge zu notarrelevanten Themen entstanden. Ich bin regelmäßig als Referent des Fachinstituts für Notare beim Deutschen Anwaltsinstitut e.V. tätig. Während meiner Arbeit bei der Bundesnotarkammer war ich Lehrbeauftragter an der Humboldt-Universität zu Berlin und davor Lehrer für notarielle Fachkunde am Joseph-DuMont-Berufskolleg in Köln. Bei Interesse finden Sie eine vollständige Liste meiner bisherigen Veröffentlichungen hier.

Ich bin regelmäßig als Referent des Fachinstituts für Notare beim Deutschen Anwaltsinstitut e.V. tätig. Während meiner Arbeit bei der Bundesnotarkammer war ich Lehrbeauftragter an der Humboldt-Universität zu Berlin und davor Lehrer für notarielle Fachkunde am Joseph-DuMont-Berufskolleg in Köln.

Bei Interesse finden Sie eine vollständige Liste meiner bisherigen Veröffentlichungen hier.

Fragen der Berufsorganisation, Ehre und Ansehen des Notarberufs und die Kollegialität zwischen Notarinnen und Notaren sind mir sehr wichtig. Ich bin seit Mai 2017 gewähltes Mitglied im Ausschuss für Personal- und Standesangelegenheiten der Rheinischen Notarkammer und Vertrauensnotar der Notarassessorinnen und Notarassessoren im Bereich der Rheinischen Notarkammer.